savioz fabrizzi architectes

savioz fabrizzi architectes

réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours
réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours
réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours
réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours
réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours
réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours
réalisation d’un immeuble à chêne-bougeries, concours

ausführung eines gebäudes in chêne-bougeries, wettbewerb

 

kunde:

coopérative de l’habitat associatif (codha) in genf

programm:

wohnungen für familien, kleine appartements und „cluster“-wohnungen

daten:

wettbewerb 2017

    

 

standortwahl

 

zur optimalen einbeziehung der umgebung ist das volumen in drei untereinheiten auf der ebene des häuserblocks unterteilt. die zwei zurückversetzten teile auf der hofseite korrespondieren mit der anordnung der kleinen häuser gegenüber dem gebäude. diese ausbuchtungen werden dann auf der strassenseite abgeschwächt, um besser mit den bestehenden wohnblocks in dialog zu treten.

in verbindung mit dem neuen dorfplatz ist das erdgeschoss eindeutig für gemeinschaftszwecke gedacht. im süden belebt ein café einen der zugänge zum wohnblock und profitiert zugleich von der sichtbarkeit von den südlichen stadtvierteln aus. das mittlere volumen wird von der durchgehenden eingangshalle, der waschküche und dem gemeinschaftsraum belegt, vor dem eine überdachte terrasse für lokale veranstaltungen liegt.

das fahrrad hat seine eigene welt im nördlichen teil des erdgeschosses, der bereits auf den neuen radweg an der ceva-bahnstrecke ausgerichtet ist. in demselben volumen wird eine fahrradwerkstatt eingerichtet werden.

die folgenden stockwerke sind für die wohnungen vorgesehen, und im dachgeschoss werden cluster-maisonettewohnungen eingerichtet.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gemeinschaftsleben in geselligen räumen

 

das cluster-konzept soll auf herkömmliche wohnungen ausgedehnt werden, indem gemeinschaftsbereiche bereitgestellt werden, die den unterschied zwischen öffentlich und privat abmildern. so wird die westseite des mittleren volumens, eine art erweiterter treppenflur, zu einer plattform des austauschs, deren merkmale in jedem stockwerk unterschiedlich sind. diese vielfalt erzeugt ein hohes potenzial zur aneignung der räumlichkeiten.

jeder dieser komfortablen und flexiblen bereiche bietet gelegenheit zur begegnung zwischen den bewohnern. im erdgeschoss eine zum hof und zum gemeinschaftsraum offene loggia; im ersten und zweiten stock bereiche, die sich nach lust und laune anpassen lassen (spielzimmer, esszimmer, wohnzimmer, versammlungsraum ...); in dem cluster erstreckt sich dieser bereich bis zur gegenüberliegenden fassade und bildet das esszimmer mit küche, das in vertikaler beziehung zum wohnzimmer steht; und schliesslich die terrasse ganz oben! die in diesen gemeinschaftsbereichen eingerichteten leerräume bieten eine sichtverbindung zwischen den stockwerken. von den wohnungen aus beleben grosszügige öffnungen diese bereiche und fungieren als schwelle in der abstufung hin zu den privateren bereichen. die bajonettförmigen typologien nehmen eine doppelte oder dreifache ausrichtung an. die aussenbereiche bieten verschiedene stufen der privatsphäre und vielfältige nutzungsmöglichkeiten an: terrasse, gartenbau, bienenstöcke, wäscheständer, aufblasbarer swimmingpool ...

zudem erzeugen diese vertikalen beziehungen einen kamineffekt, der die natürliche lüftung erleichtert.


   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bausystem – nachhaltige entwicklung

 

mit blick auf die nachhaltige entwicklung basiert das bausystem auf gesunden, erneuerbaren, wiederverwertbaren und kostengünstigen materialien. die struktur besteht aus einem holzgerüst, das mit stroh als dämmstoff gefüllt ist.

aussen sind die wände mit einer kalkmischung verputzt, im inneren sind die gemeinschaftsbereiche und die umfassungswände mit lehm verputzt, während die wohnkerne aus unbehandeltem holz bestehen.

die bodenplatten sind aus holzgerüst mit estrichböden, um die schalldämmung und eine bessere wärmeträgheit sicherzustellen.

recyclingbeton wird für das treppenhaus, den aufzug und das erdgeschoss verwendet. der beton gewährleistet eine wirksame sperre gegen aufsteigende feuchtigkeit und übernimmt die funktion einer fundamentmauer.

faltfensterläden stellen den schutz gegen übermässige aufheizung sicher und interpretieren zugleich die architektonische formensprache des ortes neu.

das dach schliesslich nimmt solarziegel auf und das regenwasser wird zum giessen und für die wasserspülungen gesammelt.

alle diese bauoptionen tragen zum erwerb des labels minergie-p-eco bei. die optimierten technischen anlagen ermöglichen eine reduzierung der unterhaltskosten. die energieeffiziente thermische gebäudehülle, die hydrostatischen eigenschaften des strohs und des lehms sowie eine kontrollierte lüftung tragen zu einem erhöhten komfort für die bewohner bei.

 

ausführung eines gebäudes in chêne-bougeries, wettbewerb

ausführung eines gebäudes in chêne-bougeries, wettbewerb

FR /  DE /  EN