savioz fabrizzi architectes

savioz fabrizzi architectes

haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau
haus roduit, chamoson, umbau

roduit haus, chamoson, umbau

 

bauherr:

josyane et michel roduit (www.jor-atelier.ch)

programm :

wohnzimmer, küche, schlafzimmer, badezimmer, wc-dusche, maleratelier, kunstgallerie, keller

daten :

projekt 2003,

ausführung 2004-05

volume sia 116 :

1130 m3

bauingenieur:

alpatec sa, martigny

hlks ingenieur:

tecnoservice engineering sa, martigny

photograph :

thomas jantscher

 

 

das haus wurde seit 1814 etappenweise erbaut und als ländliche unterkunft genutzt. es setzt sich durch drei aneinandergesetzte volumen mit verschiedenen niveaus zusammen. ein gang durchquert das gebäude und informiert über die präsenz eines knechtschaftsüberganges zum nachbarshaus.

 

die imponierende nähe der felsen und die natursteinkonstruktion geben diesem gebäude eine einheit zur umgebung sowie einen sehr starken, mineralischen charakter. das projekt des umbaus versucht den charakter beizubehalten und zu verstärken. damit die existierende natursteinkonstruktion zur geltung gebracht wird, benützt man bei den zu ersetzenden elementen beton, um dem ganzen einen mineralischen charakter zu verleihen.

 

das äussere volumen wurde nicht verändert. die natursteinfassaden werden beibehalten und im inneren mit isolierendem beton verdoppelt. dieser beton besteht aus schaumglasschotter (misapor). diese verdoppelung bildet die neue trägerstruktur, die die alten natursteinmauern unterstützt und sichert und eine wärmeisolation garantiert.

die teile der fassade, die früher aus aneinandergefügten holzbrettern bestanden, wurden durch eine monolithische mauer aus sichtbeton mit verschalung aus holzbrettern ersetzt, um die frühere holzstruktur zu interpretieren.

 

 

 

die öffnungen der bestehenden fenster wurden beibehalten. es wurden einige grosse fenster hinzugefügt, um in den haupträumen mehr licht zu schaffen und um den herrlichen blick auf die umgebende landschaft zu unterstreichen. die neuen verglasungen sind gegen aussen gesetzt, um den einfluss auf das volumen des gebäudes zu minimieren. die breite der mauern wird somit unterstrichen und die im innenraum entstandenen brüstungen können bestens als sitz- oder ablagefläche genutzt werden.

 

dank einer guten wärmedämmung, einer kontrollierten lufterneuerung und einer wärmerückgewinnung bei diesem umbau wird das label minergie respektiert. 23m2 sonnenkollektoren auf dem dach garantieren zirka 35% der jährlichen wärmeproduktion (heizung und sanitärwarmwasser).

 

zur kontinuität des äusseren ist der innenraum mit rohen, mineralischen materialien zusammengesetzt: naturstein, sichtbeton, polierter bodenüberzug… nur einige elemente wie die küche oder die sanitäranlagen kontrastieren mit diesem charakter.

 

zustand vor umbau - südwestfassade - nordwestfassade

   

haus roduit, chamoson, umbau

die imponierende nähe der felsen und die natursteinkonstruktion geben diesem gebäude eine einheit zur umgebung sowie einen sehr starken, mineralischen charakter. das projekt des umbaus versucht den charakter beizubehalten und zu verstärken. damit die existierende natursteinkonstruktion zur geltung gebracht wird, benützt man bei den zu ersetzenden elementen beton, um dem ganzen einen mineralischen charakter zu verleihen.
FR /  DE /  EN